Weder hier noch da

Ich fühle mich enorm zerstreut, so als verweilte ein Teil von mir immer noch an den besuchten Orten. Indem ich mich an dieses oder jenes erinnere, hole ich mich Stück für Stück zu mir zurück. Die Stationen der zurückliegenden Woche:

Amsterdam

Eerste Bloemdwarsstraat, Amsterdam, Niederlande

Texel

Schipbreuk- en Juttersmuseum Flora, Pontweg 141A, De Koog, Texel, Niederlande

Worpswede

In Worspwede selbst habe ich dieses Mal keine einzige Aufnahme gemacht. In den wenigen Stunden waren so viele Begegnungen und Eindrücke untergebracht, dass ich nicht eine Sekunde ans Fotografieren gedacht habe. Aber hier:

Bohnenberg, Ottersberg, Landkreis Verden, Niedersachsen, Deutschland

Geplante Beiträge – vor allem für mich notiert, um einen Teil des Zerstreuten schon mal grob zu bündeln:

  • Merkwürdige Übernachtung in Amsterdam
  • Freeletic Aphrodite am Strand
  • Traum von einem Baby, dem ich Stunden später begegnete
  • Training in der Urlaubswoche | Überblick
  • Dia-Abend mit tausend langweiligen Urlaubsbildern (Hoffentlich nur ein schlechter Scherz von mir …)
Advertisements

7 Kommentare zu „Weder hier noch da

  1. Unter den tausend langweiligen Urlaubsbildern sind doch bestimmt 5 nette dabei 😉
    Das erste mit dem Fahrrad ist ja schon mal superb.

    •Traum von einem Baby, dem ich Stunden später begegnete:
    Das hört sich spannend an 🙂

    1. Ich denke auch, einige Urlaubsbilder werden hier im Blog landen. 🙂

      Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, konnte ich allein zu dem genannten Traum drei Aufnahmen machen. So, jetzt habe ich doch noch Lust bekommen, den handschriftlichen Traumbericht schon mal abzutippen (da der Traum selbst nicht so spannend war, dachte ich mir: morgen … morgen … 😉 )

  2. Apropos Dia-Abend mit tausend schlechten Bildern: Bei einer Grundschulfeier mussten wir vor kurzer Zeit einer ebensolchen beiwohnen. Ich bin mehrfach aus dem Sekundenschlaf hochgeschreckt, schließlich früher gegangen. Die übrige Familie hat es eisern ertragen… Hölle!

    1. Das glaube ich Dir! Selten tröpfelt die Zeit so zäh und grau dahin … … Je nach Dauer kann mich so etwas richtig aggressiv machen. Ich gebe aber zu, mich da reinsteigern zu können. Vielleicht sollte man sich da doch mal was anmerken lassen?

  3. Herrje … ich stelle fest: Entweder ist der Norden/Nordwesten ziemlich klein, oder …

    Wir waren ja auch in Amsterdam, in Worpswede waren wir letztes Jahr und auf Texel waren wir zwar nicht, sind aber recht nahe rangekommen, als mein Mann eine völlig überbegeisterte Tally auf dem Afsluitdijk erlebte.

    Das Fahrrad ist übrigens super 🙂 Wir waren in Amsterdam etwas langsamer zugange, Vondelpark steht wahrscheinlich bei uns nächstes Mal auf dem Programm – meine Freundin in Amsterdam ist in die Nähe des Vondelparks gezogen, Umzug war Samstag nach meiner Abreise.

    1. Oh ja, der Afsluitdijk ist wirklich traumhaft!

      Du warst letztes Jahr in Worpswede?! Falls wir zufällig mal zur gleichen Zeit da sind, könnte ich eine spezielle Führung durch den Ort anbieten. Könnte Dir die Dorfdisco zeigen, wo ich damals meiner Mutter beim Putzen half. Oder die Tankstelle, die ausgerechnet zu dem Zeitpunkt überfallen wurde, als ich nachts nach Hause kam. Mein Nachbar hielt mich im Dunkel für einen Täter und wollte auf mich schießen. Oder ich könnte Dir die Museumstreppen zeigen, die mein Opa fegte. Und das Gebäude, in dem damals ein Tante-Emma-Laden war, wo uns Kindern – die ein Geschenk für die Eltern suchten – verdorbener Wein verkauft wurde. Nein, anders, ich müsste Dir irgendwie Zutritt in meine Erinnerungen verschaffen, dann hättest Du einen Blick auf das frühere Worpswede mit dem Kopfsteinpflasterstraßen, könntest die Stimmung in der Buchhandlung erfassen, die damals von zwei alten Damen geführt wurde. Jede Schulbuchbestellung war ein Ereignis, so sorgfältig wurde alles in ein Buch eingetragen, während die DIelen und den unruhigen Kinderfüßen knarzten. Man hörte jedes Staubkorn fallen, die Zeit stand still.

      Ah, vielleicht hat Deine Freundin ja eine dreiköpfige Familie, vollkommen durchgeregnet, in der Nähe des Vondelparks durch die Straßen irren sehen?! 😀 Es waren unglaublich viele LäuferInnen im Park! Die meisten allerdings in eher gemäßigtem Tempo.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s