Blick zurück bis Montag

Trainingstagebuch

Erst am Sonntag geht für mich diese Woche zu Ende und es ist zu früh für die Wochenübersicht. Gleichzeitig fehlte mir diese Woche die Zeit für einzelne Sportbeiträge. Es war knackeng mit der Zeit, aber alle Pflichteinheiten der Woche konnte ich dennoch abhaken.

Das Schild da links ist mir erst später aufgefallen. Photobomb, oder?

Freitag

Kraft | Trainingstag B

Ich hatte mich zu Beginn dieser neuen Trainingsphase dafür entschieden, die Intensität zu steigern, indem ich die Pausen zwischen den Sätzen auf max. 60 Sekunden verkürze. Uff, das macht sich bemerkbar; teils echt ätzend durchzuziehen. Aber indem ich mich daran erinnere, dass sich durch die kurzen Pausen auch die Gesamttrainingszeit verkürzt, halte ich mich an das Piepsen nach 60 Sekunden und mache weiter. Bleibt hinterher ja doch etwas mehr Zeit für die vielen anderen Dinge.

  • Kreuzheben | Langhantel
    20 x 40 kg | 20 x 40 kg | 15 x 44 kg
  • Bulgarian Split Squats | 2 Kurzhanteln je 10 kg
    20 x 20 kg | 20 x 20 kg
  • Rudern, vorgebeugt – Untergriff | Langhantel
    18 x 30 kg | 16 x 30 kg | 15 x 30 kg
  • Trizeps Flachbankdips – Beine hochgelegt | Zusatzgewicht auf Oberschenkel
    14 x 13 kg | 10 x 13 kg | 9 x 13 kg
  • Flachbankdrücken | Kurzhanteln
    10 x je 14 kg | 10 x je 14 kg | 9x je 14 kg | 9 x je 14 kg
  • Schulterdrücken | Langhantel
    13 x 16 kg | 10 x 18 kg | 9 x 18 kg
  • Fliegende, umgekehrt | Kurzhanteln
    7 x je 20 kg | 7 x je 20 kg | 7 x je 20 kg

im Wechsel mit:

  • Planke | 3 kg Zusatzgewicht auf LWS
    60 sec. | 60 sec.

Anfangs wunderte ich mich, warum ich mich so geschwächt fühle, und warum ich mich kaum in der Lage sehe, die übliche Leistung zu bringen. Aber klar: Erstens die kurzen Pausen, während der sich die Muskeln nicht so weit erholen konnten, wie gewohnt. Zweitens war ein Teil der Muskulatur vom Langhanteltraining am Donnerstag schon etwas müde. Ich bin echt ziemlich aus der Puste gekommen und habe ordentlich geschwitzt. Gutes Gefühl  hinterher.

  • Radfahren zur Entspannung: 8,83 km

Donnerstag

  • Nüchternlauf: 10,2 km | 0:57:04 | Pace: 5:36 (neue persönliche Bestzeit)
gesehen am Fähranleger nach Seligenstadt

  • Radfahren: 52,95 km
Logisch, dass ich später in Seligenstadt ein Eis essen musste?
  • 1 Std. Langhanteltraining im SV mit Trainervertretung. Da waren ein paar ungewohnte Übungen dabei; vor allem für die Bauchmuskulatur. Die Trainerin ist aber auch durchtrainiert … – uih uih uih! Feines Vorbild.

Mittwoch

… wäre ich mal …
  • 30 min. Zirkeltraining – aktive Regeneration (war ziemlich langweilig … )

Dienstag

  • Nüchternlauf: 10,2 km | 1:01:16 | Pace: 6:00
  • Radfahren: 20,65 km
  • 1 Stunde Jumping Fitness

Montag

  • 9,16 km Radfahren
  • 30 min. Zirkeltraining – es langweilt (weil unterfordert) mich zunehmend

Kraft | Trainingstag A

  • Kniebeugen | Langhantel
    20 x 26 kg | 20 x 26 kg | 20 x 26 kg | 20 x 26 kg | 20 x 26 kg
  • Bulgarisches Kreuzheben | Langhantel
    20 x 30 kg | 20 x 30 kg | 20 x 32 kg
  • Good Mornings
    20 x 26 kg | 20 x 26 kg
  • Aufrechtes Rudern | Langhantel
    17 x 16 kg | 12 x 18 kg
  • Liegestütze, breiter Griff
    23 | 18
  • Flachbankdrücken, enger Griff | Langhantel
    16 x 28 kg | 14 x 28 kg | 13 x 28 kg
  • Überzüge, Flachbank | Kurzhantel
    20 x 15 kg | 20 x 15 kg | 20 x 15 kg

im Wechsel mit:

  • Planke
    60 sec. | 60 sec.
Advertisements

6 Kommentare zu „Blick zurück bis Montag

    1. Wir hatten gerade die Mittagspause erwischt und mussten 35 Minuten warten. Meine Tochter hat immer Zeichenpapier und Stifte dabei, ich hatte mein gelbes Traumklemmbrett und Schreibzeug in der Fahrradtasche. So haben wir uns jede auf einen Stein gehockt und gezeichnet und geschrieben. Mein Mann hat sich etwas weiter auf eine Wiese zurückgezogen und dort ein Nickerchen in der Sonne gemacht. Die Zeit verging wie im Fluge. Aber klar, im Freizeitmodus wartet es sich natürlich entspannter, als wenn man einen dringenden Termin hat.

    1. Ja, nicht wahr!
      Damit hast Du genau das Problem erfasst … ich hatte gestern auch einen Traum dazu, der mir ein bisschen auf die Sprünge helfen will, denn dass ich diese EInheiten weiter bediene, scheint tieferliegende Gründe zu haben.
      Echt ätzend, wenn man von inneren Knotenpunkten so behindert wird, dass man nicht mehr so handelt, wie man gerne möchte. Ich arbeite dran.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s