Aus dem Flausch raus

Huuui … seit einer halben Stunde etwa will ich mein Sportprotokoll schreiben. Nur kurz und ganz knapp. Doch selbst das will nicht gelingen. Erst war mir zu kalt. Dann habe ich einen Bademantel übergezogen, doch rasch war mir zu warm. Mein Herz schlägt richtig dolle, es will mich aus dem Flauschmantel treiben; oder ohne mich raushüpfen, was ja gar nicht in Frage kommt! Aber ganz egal, ob mir warm oder kalt ist: ich scheine nicht in der Lage zu sein, zu schreiben, dass ich heute wieder gelaufen bin. Moment … ich habe doch ein Foto gemacht.

Na bitte, geht ja doch. Was gibt es zum Lauf zu sagen? Ah, genau! Das war so: Ich war gerade in meine Laufklamotten geschlüpft, da klingelt der Paketbote und überreicht mir meine neuen Laufschuhe. Damit war die Entscheidung gefallen. Ich überlegte nämlich, ob ich mich durch die Sonnenwärme schleppen will oder nicht doch lieber den kühlen Wald vorziehen soll. Wenn ich aber eh neue Schuhe einlaufe und deshalb nicht so auf Tempo bin, dann kann ich auch die Sonnenstrecke nehmen und etwas Vitamin D tanken. Außerdem war da noch die Sache mit meinem Knie …

Mehrmals war ich in der Nacht aufgewacht, immer wenn ich mich auf die andere Seite drehen wollte. Ich konnte mein linkes Bein nicht seitlich heben. Einerseits fehlte die Kraft, andererseits war da ein Schmerz. Wusste gleich, was der Auslöser ist: gestern Abend hatte ich bei den Pistol Squats einmal mein Knie etwas verdreht und kam dann kaum auf dem Bein noch hoch. Habe dann den Fuß anders gestellt und damit war es erledigt und das Training lief weiter. Tja nun, die Quittung also über Nacht. Auch deshalb: keiner schnellen Zeit nachlaufen!

Kurz: habe während des Laufs ordentlich geschwitzt, weil die Wärme doch noch ungewohnt ist. Die neuen Schuhe laufen sich gut, da sie kein „Couchgefühl“ unter den Füßen geben. Mag den Bodenkontakt. So habe ich jetzt drei Paar Laufschuhe zum Wechseln und hoffe, zu einseitigen Belastungen aus dem Weg zu laufen.

Da ich mich beim Laufen vor dem Intervalltraining gerne drücke, freue ich mich, das beim Jumping erledigen zu können (ja, dadurch bin ich beim Laufen auch schneller geworden). Habe heute wieder alles reingegeben. Hatte aber auch noch genug Körnchen in den Beinen. So macht das Spaß!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s