Braves Mädchen ->me!

Freitag ist (meist) Pull-Tag. Am meisten Spaß hat mir heute das „Langhantelkippen“ gemacht. Vielleicht weil das Licht währenddessen schräg auf meine Unterarme schien und durch den Schattenwurf die Adern so stark hervortraten. Na ja, wirklich hübsch weiblich sieht das nicht aus, aber das bewegt mich in dem Augenblick nicht. Da interessieren mich tatsächlich die Anpassungen meines Körpers, die zum Teil mit dem Auge zu erkennen sind. Manchmal betrachte oder befühle ich meinen Körper wie von außen, entdecke Details wie an einem fremden, exotischen Insekt. Okay, das ist etwas übertrieben, aber ich staune schon manchmal darüber, zu welchen Veränderungen ein älterer Körper noch fähig ist. Das möchte ich mir gar nicht als Verdienst anrechnen. Die Veränderungen nimmt schließlich mein Körper vor. Stolz könnte ich vielleicht auf meine Disziplin und Willenskraft sein, die mich befähigt, das Training und die Ernährung so konsequent durchzuziehen. Hm, wobei … Disziplin und Willenskraft sind mir auch eher geschenkt worden, die habe ich ja nicht aus dem Ärmel geschüttelt, geschweige denn selbst mal hinein gesteckt. Aber auf irgendwas werde ich mir was einbilden können? Ich komme schon noch drauf!

Ah, ich habs: Heute war ich brav und habe keine Dose zum Training aufgerissen. Oooha, das war wirklich hart! Aber heute war ja auch kein Pull-Training. Oder doch? 😉 Train:

  • Blackroll | Mobility | Dehnen | Theraband
  • Kniebeugen Langhantel
    Übersprungen, da gestern Abend Langhanteltraining/ Sportverein -> viele Wiederholungen (Beugen) haben meine Beine wie eine Zitrone ausgepresst.
  • Negative Klimmzüge
    Soll = 40 Wdh. (clustern)
    24 | 21
    Fortschritt: nur noch zwei Sätze gebraucht. Langsam wird es Zeit, positive Klimmzüge in Angriff zu nehmen.
  • Langhantelkippen
    20 x 36 kg | 20 x 36 kg | 19 x 36 kg | 20 x 36 kg | 20 x 36 kg.
  • Kreuzheben Langhantel
    20 x 36 kg | 18 x 36 kg | 17 x 36 kg | 20 x 36 kg
  • Überzüge Kurzhantel (Flachbank)
    20 x 14 kg | 17 x 14 kg | 16 x 14 kg | 15 x 14 kg
    Das ging heute spürbar leichter als letzte Woche
  • Bizeps-Curls Langhantel (stehend)
    übersprungen; gleiche Begründung wie bei den Kniebeugen
  • Verbundsätze ohne Pause: Seitheben Kurzhantel (vorgebeugt) und 60 sec. Plank
    20 x je 7 kg | 60 sec. Plank | 20 x je 7 kg | 60 sec. Plank | 15 x je 7 kg
  • Sonnengruß
    5 min.

Anschließend noch Bewegungslust verspürt und eine halbe Stunde Zirkeltraining rangehängt. Bisschen Cardio zum Runterkommen.

Nachtrag zu Donnerstag:

Gegen Mittag eine Laufeinheit auf nüchternen Magen: Es schien nicht so recht zu laufen und an dieser Stelle …

… sagte ich mir: manchmal ist es wichtiger, die Freude an einer Sache zu bewahren, als eine zufriedenstellende Zeit zu laufen. Denn wenn ich nicht mit dem Herzen dabei bin, werde ich rasch Ausreden finden  … Am Ende war ich nicht wirklich langsamer als sonst und somit rundum zufrieden.

Abends 1 Std. Langhanteltraining (SV) – arg geschwitzt, aber mich auch richtig verausgabt. War abends so platt, dass ich im Sitzen immer wegnickte. Musste aber noch ein Päckchen reisefertig machen – mehr war dann absolut nicht drin.

Ach schade, ich wollte doch heute Abend noch mein neues T-Shirt vorführen! Egal, mache ich das halt morgen. Bis dahin!

 

Advertisements

6 Kommentare zu „Braves Mädchen ->me!

  1. Wow. Sie sind meine Sportlistengöttin! Heut‘ nacht im Traum übrigens (periodisch wiederkehrend) drüber nachgedacht/mich entschlossen (und mir beim Mich-Entschließen sozusagen zugeschaut und gedacht: ‚Da ist der Sportgedanke schon wieder, sehr gut!‘), nun wieder einzusteigen, und zwar im Modus [Zitat von einem amerikanischen Motivationsfuzzi:] ‚taking massive action‘! (Wortspiel: Einsteigen = Aufsteigen, hihi).
    Schönes Wochenende!

    1. Doppellike!! Sportlistengöttin!! Wie geil ist das denn?!
      Das Zitat muss ich mir unbedingt merken – da steckt so ein kräftiger Wumms drin, finde ich. Kann man ja immer mal gebrauchen.

      Vielleicht hängen Sie sich auch eine große Glocke um den Hals, beim Aufsteigen, damit ich es hier höre?

  2. Hey Flummi, sehr gutes Training vor Allem weil es an freien Gewichten ist. Ich habe sehr gute Erfahrung damit gemacht noch weniger Isoltaionsübungen zu machen da sie einfach Zeit kosten und stattdessen mehr Ganzkörpertraining :
    ) LG

    1. Anfangs haben mich die freien Gewichte ziemlich verunsichert. Klar, wenn der Körper das nicht gewohnt ist, kann er nicht stabilisieren. Hatte mich direkt haltlos gefühlt. Heute ist das anders und ich spüre die Vorteile halt auch im Alltag – und das gefällt mir sehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s